Unser Gemeinschaftsgarten

Das Konzept

Zielgruppen für das Projekt Gemeinschaftsgarten sind Vereinsmitglieder, Gäste und Interessierte. Hinzu kommen ältere Vereinsmitglieder, welche der Gemeinschaft erhalten bleiben sollen, Menschen mit Handicap, welche durch die Gemeinschaft Unterstützung erfahren sollen sowie junge Menschen mit Interesse zum Gärtnern, aber ohne jegliche Erfahrung.

Dabei sollen einzelne Beete individuell und gemeinschaftlich genutzt werden können. Gefördert werden soll so eine kleine Gemeinschaft in der
großen Gemeinschaft, welche durch das gärtnerische Zusammenleben von Jung und Alt und Menschen mit Handicap sich gegenseitig unterstützen und so auch ein Gefühl in die große Gemeinschaft hineintragen.

Anfängern soll der Einstieg zum Gärtnern erleichtert werden. Menschen mit Handicap und Gartenfreunde im höheren Lebensalter sollen Gärtnern können, ohne Angst vor der Bewältigung der Aufgaben für eine eigene Parzelle zu haben.

Das Vereinsleben soll einen höheren Stellenwert bekommen, durch mehr Verbindung zur Natur und Gemeinschaftssinn. Ältere Vereinsmitglieder, die nicht mehr in der Lage sind eine/ihre gepachtete große Parzelle zu bewirtschaften sollen die Möglichkeit erhalten einzelne Beete zu bewirtschaften Menschen mit Handicap werden in die Lage versetzt in der Gemeinschaft zu Gärtnern.

Junge Menschen aus verschiedenen sozialen Umfeldern mit und ohne Migrationshintergrund und der Liebe zum Gärtnern, aber ohne jegliche Erfahrung, können sich an einzelnen Beeten ausprobieren (analog Stadtgärten). Kinder und Eltern können sich prüfen (learning by doing), ob eine künftige Vereinsmitgliedschaft und Gartenpacht das Richtige ist.

Die Gemeinschaft steht im Fokus dieses Gartens. Jeder ist gern Willkommen sich einzubringen und zu unterstützen.

Dein Interesse

Der Gemeinschaftsgarten ist grundlegend fertig und die ersten Beete werden bewirtschaftet. Du hast Interesse? Worauf wartest du noch?

Möchtest du dich in die Gemeinschaft einbringen, ist es so, dass du auch Vereinsmitglied werden muss. Sofort? Nein! Nehme doch erst mal Kontakt zu uns auf und lass uns mal vor Ort treffen.  Wenn es dir gefällt können wir das formelle noch immer klären.

Interessent werden

Wartende Gartenzwerge

Die Entstehung

Gemeinschaftsgarten leere Beete